Wien-Verschiebungsgesetz


Wien-Verschiebungsgesetz
Wien-Ver|schie|bungs|ge|setz [nach dem dt. Physiker W. K. W. Wien (1864–1928)]; Syn.: Wien᾿sches Verschiebungsgesetz: Das Strahlungsmaximum λmax des sog. schwarzen Strahlers oder Körpers verschiebt sich mit zunehmender Temp. T entspr. λmax · T = w zu kürzeren Wellenlängen hin (w = 2,8978 · 10‒3 m K, Wien᾿sche Verschiebungskonstante).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verschiebungsgesetz — Ver|schie|bungs|ge|setz ↑ Wien Verschiebungsgesetz. * * * Verschiebungsgesetz,   Strahlungsphysik: wiensches Verschiebungsgesetz …   Universal-Lexikon

  • Wien (Begriffsklärung) — Wien bezeichnet: Wien, die Hauptstadt und gleichzeitig ein Bundesland Österreichs Klein Wien, einen Ort in der Gemeinde Furth bei Göttweig in Niederösterreich Wien (Fluss), einen Fluss, der in Wien in den Donaukanal mündet in der Physik den „Wien …   Deutsch Wikipedia

  • Wien'sches Verschiebungsgesetz — Eine Glühwendel leuchtet bei ca. 700°C rot, bei höheren Temperaturen weiß bis blau. Das nach Wilhelm Wien benannte Wiensche Verschiebungsgesetz gibt an, bei welcher Wellenlänge λmax bzw. Frequenz νmax ein nach dem planckschen Strahlungsgesetz… …   Deutsch Wikipedia

  • Wien — österreichische Bundeshauptstadt; Mozartstadt (umgangssprachlich); Bundesland Wien; Becs (ungarisch); Hauptstadt von Österreich * * * Wien: Hauptstadt von Österreich u. österreichisches Bundesland. * * * I W …   Universal-Lexikon

  • Wiensches Verschiebungsgesetz — Eine Glühwendel leuchtet bei ca. 700 °C rot, bei höheren Temperaturen weiß bis blau. Das nach Wilhelm Wien benannte wiensche Verschiebungsgesetz gibt an, bei welcher Wellenlänge λmax bzw. Frequenz νmax ein nach dem planckschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Willy Wien — Wilhelm Wien Wilhelm Carl Werner Otto Fritz Franz Wien (* 13. Januar 1864 in Gaffken bei Fischhausen, dem heutigen Primorsk in Ostpreußen; † 30. August 1928 in München) war ein deutscher Physiker. Er erforschte vor allem die Gesetzmäßigkeiten der …   Deutsch Wikipedia

  • Wiensche Verschiebungsgesetz — Eine Glühwendel leuchtet bei ca. 700°C rot, bei höheren Temperaturen weiß bis blau. Das nach Wilhelm Wien benannte Wiensche Verschiebungsgesetz gibt an, bei welcher Wellenlänge λmax bzw. Frequenz νmax ein nach dem planckschen Strahlungsgesetz… …   Deutsch Wikipedia

  • wiensches Verschiebungsgesetz — wiensches Verschiebungsgesetz,   1893 von W. Wien entdeckte Beziehung zwischen der Temperatur T des schwarzen Strahlers und der Wellenlänge λmax, bei der dessen spektrale spezifische Ausstrahlung ihr Maximum hat: λ …   Universal-Lexikon

  • Wilhelm Wien — Wilhelm Carl Werner Otto Fritz Franz Wien (* 13. Januar 1864 in Gaffken bei Fischhausen, dem heutigen Primorsk in Ostpreußen; † 30. August 1928 in München) war ein deutscher Physiker. Er erforschte vor allem die Gesetzmäßigkeiten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Verschiebungssatz — Ver|schie|bungs|satz ↑ Hydridverschiebungssatz, Fajans Russell Soddy (oder radioaktiver) Verschiebungssatz, ↑ Wien Verschiebungsgesetz. * * * Verschiebungs|satz,   1) Atomphysik: spektroskopischer Verschiebungssatz, für die Linienspektren der… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.